Babywebs.de
 
     
 
 
 
Ihre persönliche Zeitleiste
   
 
 

myToys.de - Einfach alles für Ihr Kind
 
Modern-Baby | Rund ums Kind
 
Geburtsvorbereitungskurs  
  sind sind auf der Seite Geburt / Geburtsvorbereitungskurs  
     
 
 
 
       
 
 
       
  Die Geburtsvorbereitung, gewappnet der Geburt entgegen.

Der Geburtsvorbereitungskurs dient zur Aufklärung zur Geburt, was erwartet Sie, was kommt auf Sie zu.

Welche Techniken und Methoden können Ihnen während der Schwangerschaft, unmittelbar vor der Geburt und bei der Geburt helfen. Wehen richtig erkennen.
 
 
   
   
   
   
   
   
     
  Diese und viele weitere Punkte werden Ihnen in einem Geburtsvorbereitungskurs erläutert. Wichtig für die ganze Familie, wie kann der Lebenspartner Sie unterstützen.  
     
  Geburtsvorbereitungskurse sollten in der Regel in der 25 bis 30 Schwangerschafts- woche begonnen werden. Am besten man meldet sich bis ca. zur 20 Schwangerschaftswoche für einen Kurs an. Bei vielen Anbietern besteht auch die Möglichkeit, zunächst an einer Schnupperstunde teilzunehmen. Ein Vorbereitungskurs dauert etwa 7 bis 10 Doppelstunden und findet einmal in der Woche statt. Es werden auch Crash-Kurse am Wochenende angeboten. Die im Kurs erlernten Übungen sollten zu Hause wiederholt und geübt werden. "Normale" Geburtsvorbereitungskurse werden von der Krankenkasse bezahlt. Bei anderen, wie z.B. Shiatsu, Bauchtanz, Wassergymnastik oder Yoga, fragen Sie besser vorher bei der Krankenkasse nach.  
     
  Bei einem Geburtsvorbereitungskurs erhalten Sie Informationen über die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett. Sie erlernen Atemtechniken und Übungen, die Sie auf die Geburt vorbereiten, sowie Entspannungs- und Bewegungsübungen.

Durch die Gewichtszunahme während Ihrer Schwangerschaft werden Wirbelsäule, Becken und Beine besonders beansprucht. Verspannungen und eine falsche Belastung von Gelenken können durch die im Geburtsvorbereitungskurs erlernten Übungen vermieden werden. Mit Schwangerschaftsgymnastik ab der zweiten Schwangerschaftshälfte werden Muskeln gezielt gekräftigt, gedehnt und entspannt. Man erlernt die richtige Körperhaltung und Fehler werden gegebenenfalls korrigiert. Bestimmte Atemübungen helfen, die Sauerstoffversorgung des Kindes gezielt zu verbessern.

Der Partner sollte nur an dem Geburtsvorbereitungskurs teilnehmen, wenn er das wirklich möchte. Wenn er Zweifel hat, gehen Sie doch gemeinsam zu einer Schnupperstunde eines Geburtsvorbereitungskurses für Paare. Wenn er nicht an einem Kurs teilnehmen, aber bei der Geburt dabei sein möchte, sollte er sich informieren, wie er Sie bei der Geburt unterstützen kann.

Wichtig ist, dass Ihnen der Geburtsvorbereitungskurs Spaß macht! Informieren Sie sich gut über das Kursangebot in Ihrer Nähe und vertrauen Sie Ihrem Gefühl.